Was ist UMF® Manuka Honig?

Jeder Tropfen kostbar, natürlich und rein

Was ist Manuka Honig?

Die Südseemyrthe (Leptospermum scoparium), auch Neuseelandmyrte oder eben "Manuka" genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae).

Sie ist in den bergigen Regionen Neuseelands und des südöstlichen Australiens (New South Wales) beheimatet. Aus ihr werden insbesondere Manukaöl und Manuka-Honig gewonnen.

Die Pflanze enthält ätherische Öle, die antientzündlich und antibakteriell wirken. An ihr gesammelter Honig wird in verschiedenen Kliniken zur Wundheilung mit grossem Erfolg eingesetzt.

Im Video bekommst du einen magischen Einblick in die Produktion des kostbaren Honigs.

UMF® - DAS Qualitätslabel für Manuka-Honig

Wo liegt das Problem?

Die Diskussion bezüglich der Authentizität von Manuka Honig, ist so alt wie die Produktion des Honigs selber.
Fakt ist: "Neuseeland produziert jedes Jahr rund 1.700 Tonnen Manuka Honig. Jedoch werden schätzungsweise 10.000 Tonnen jährlich rund um die Welt verkauft. Das ist der Grund, weshalb wir unsere  Kunden ermutigen, beim Kauf von Manuka-Honig dessen Echtheit zu hinterfragen!

Oftmals sind die hohen Preise des Honigs natürlich ausschlaggebend für die Fälschungen. Allerdings Existieren auch Pflanzen in Neuseeland, die sich in Aussehen, Geruch und Geschmack des Honigs kaum von jenem der Manuka Pflanze unterscheiden. So kann es auch sein, dass ungetesteter Honig verkauft wird im guten Glauben es sei tatsächlich Manuka Honig. 

Nur wie findet man heraus was denn nun echter Manuka-Honig ist?

Im Unterschied zu anderen Honigsorten, ist die chemische Struktur von  Manuka Honig weit komplexer und enthält hunderte oder sogar tausende Inhaltsstoffe. Die neuseeländische Regierung hat 2 unterschiedeliche Tests definiert in denen die Echtheit des Manuka-Honigs nachgewiesen werden muss. Mehr dazu haben wir in einem separaten Themenblog beschrieben: Was ist UMF?

Im Deutschen Sprachraum ist vor allem der Inhaltsstoff Methylglyoxal kurz: "MGO" bekannt, weitere Inhaltsstoffe, die von Comvita getestet werden sind Leptosperin und Dihydroxiaceton, "DHA".

Wie stellst du fest, dass dein Manuka-Honig getestet und echt ist?

Achte einfach auf das UMF®-Label, es steht für "Unique Manuka Factor", das einzige unabhängige und anerkannte Qualitäts- und Ratingsystem zur Bewertung von Manuka-Honig. Das UMF®-Label auf dem Etikett, garantiert, dass der Inhalt auf Inhaltsstoffe, Reinheit und Wirkung getestet wurde.

Was ist der UMF-Level?

Die Zahl hinter dem UMF Label gibt den UMF-Level an. Je höher der UMF-Level ist, desto stärker wirkt dein Honig! Die UMF-Klasse wiederspiegelt die eigentliche Reinheit des Honigs. Die Wirksamkeit der Honigs ist also das Ergebnis des Zusammenspiels aller Inhaltsstoffe im Honig.  

Einer von ihnen - Methylglyoxal, auch bekannt als "MGO" ist oft der einzige Faktor, der von den Herstellern gemessen und auf dem Etikett ausgewiesen wird. Dieses vorgehen hat einen erheblichen Nachteil: Es bewertet den Honig ausschliesslich quantitativ. Das UMF-Label stellt eine qualitative Bewertung dar und misst das Zusammespiel aller Inhaltsstoffe.

Andre Indikatoren spielen ebenfalls eine Schlüsselrolle bei der Definition von reinem Manuka-Honig:

Leptosperin ist ein einzigartiger Inhaltsstoff, der aus dem Nektar der Leptosperin-Blüte entsteht und nur in echtem Manuka-Honig enthalten ist. Die hohe Quantität des Leptosperins im Manuka-Honig, macht die Authentifizierungs-Tests relativ einfach. Um also ganz sicher zu sein, dass du echten Manuka-Honig aus Neuseeländischem Leptosperin Scoparium kaufst, achte auf das UMF®-Label.UMF Label

Comvita® ist Mitglied der "UMFHA" (Unique Manuka Factor Honey Association) die Firma und deren Honige werden damit automatisch jedes Jahr systematisch überprüft und bewertet. Die "UMFHA" investiert zudem stark in die Forschung, um sicherzustellen, dass die richtigen natürlichen, chemischen Markierungen getestet werden.

Wir garantieren, dass der Honig in Ihrem Glas immer dem UMF®-Label auf dem Etikett entspricht. Wir garantieren auch, mit unseren Reinheits- und Qualitätswerten, dass dem Honig keine künstlichen Bestandteile hinzugefügt werden. Comvita® wurde von der FERA (Food and Environment Research Agency) unabhängig getestet und Minerva Scientific hat bestätigt, dass Comvita Honig optimale Werte enthält.

Die Grafik zeigt die Relation zwischen MGO und NPA bzw. UMF-Wert

Der Zusammenhang zwischen "MGO" und "UMF"

Zuerst ein kurzer Exkurs in die Welt des "normalen" Honigs. Jeder Honig enthält ein Enzym, die Glucose Oxidase. Dieses Enzym setzt Zucker (Glucose) in Wasserstoffperoxyd um. Dadurch wird jeder Honig potenziell wirksam. Wir sprechen von der sogenannten "peroxischen Aktivität".

Manuka Honig enthält viele zusätzliche Indikatoren, die den Honig weitaus stärker wirksam machen als jeden anderen Honig. Diese Indikatoren werden im Labor gemessen und nachgewiesen wir nennen dies die: "nicht peroxische Aktivität (NPA)". Der Wert dafür wird unter dem geschützten Label "UMF®" angegeben. Mehr dazu in unserem Themenblog: Was ist UMF?

Einer der Indikatoren, der Manuka Honig so stark Wirksam macht, heisst "Methylglyoxal" oder kurz "MGO". Weltweit betrachtet ist das UMF Label weitaus geläufiger und häufiger in Gebrauch. Im Deutschen Sprachraum wird jedoch oft nur der MGO Wert angegeben. Einige Manuka Honig Hersteller, die ihre Produkte auch in der Schweiz anbieten, gehen sogar so weit, dass sie im Deutschen Sprachraum die MGO Werte verwenden im Rest der Welt jedoch die UMF Werte. 

Nun misst MGO jedoch nur einen von vielen Inhaltsstoff quantitativ. Das UMF Label misst jedoch qualitativ, das Zusammenspiel aller Ingredienzen des kostbaren Honigs. Auf der Grafik kannst du die Relation zwischen dem MGO und dem UMF Wert ablesen. Und wenn du es ganz genau wissen möchtest, findest du hier einen parktischen Umrechner in Neuseeland. EInfach MGO oder UMF Wert eingeben und der Entsprechende Alternativwert wird berechnet: MGO - UMF converter